Ein Mailserver ist ein Server, der E-Mails entgegennehmen, weiterleiten, bereithalten oder senden kann.

Die E-Mail-Adressen, deren E-Mail-Postfächer der Mailserver verwaltet.Sie suchen Unterstützung und Hilfe bei der Installation und Konfiguration ihres E-Mails Servers gerne beraten wir Sie hierbei und richten ihr E-Mail Server in ihren Unternehmen ein.

Voraussetzung ist hierbei der IST-Zustand ihrer Hardware und welche Möglichkeiten zur Installation besteht in ihren Netzwerk oder Domänenumfeld.

 

E-Mail Server:

Exchange Server 2016

Ein Exchange von Microsoft ist ein E-Mail-Serversystem, der es ermöglicht in einem Netzwerk die E-Mail Kommunikation zu steuern, zu sichern und zu überprüfen. Damit werden in einem Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern E-Mails empfangen, diese automatisch den entsprechenden E-Mailadressen der Mitarbeiter zusortiert und Mails versendet.

Sowohl von außen in das Unternehmen als auch bei ausgehenden E-Mails. Aber es kann noch mehr, zum Beispiel gemeinsame Kontakt und Aufgabenverwaltung, Kalenderscharing, gemeinsame Termine im Team organisieren und verwalten. Außerdem lassen sich alle Daten (Termine, Kontakte und E-Mails) vom lokalen Computer auf mobile Endgeräte sehr leicht synchronisieren.

Dazu gibt es die Möglichkeit Antivirus- und Antispamprogramme zu integrieren. Und das alles in einer internen Umgebung, auf die nur Benutzer zugreifen dürfen, die in dem Active Directory des Microsoft Servers eingetragen sind.

Kleine Unternehmen und Microsoft Exchange

Kleine Unternehmen haben meist eine dynamische IP-Adresse, die vom Internet-Provider alle 24 Stunden automatisch neu vergeben wird. Dadurch wird es schwieriger, die E-Mails von außen in das Unternehmen zu schicken. Ideal ist eine feste IP-Adresse, die bestehen bleibt, egal ob der Router, wenn notwendig, sich neu einwählen muss um die Internetverbindung neu aufzubauen.

Da kleine Unternehmen oftmals die E-Mails über die bereitgestellten Mailserver der Internet-Provider verwalten und es manchmal zu Problemen mit den internen Empfangsconnectoren des Exchange Servers kommen kann, gibt es das Programm „Pullution“ (privat und kommerziell kostenlos (Stand: Oktober 2013)). Darin werden alle Mailadressen, die sich auf dem Webspace des Internet-Provider befinden, eingetragen, empfangen und an ein bestimmtes Postfach vom Exchange Server weitergeleitet.

Allternative kann man auch eine DynDNS, in Router Eintragen die bei wechselner IP die richtige IP Adresse sucht und verbindet, auch "my fritzbox ip" würde gehen.

Microsoft Exchange: Preis und Lizenzen

Microsoft Exchange 2016 kostet allein ca. 569,99 Euro oder bis fast 7000€ an, kommt aber auch auf die jeweilige funktion Standart oder Enterprise Lösung an, die Preise variieren hier.

Unterschiede:

Exchange Server 2016 Standard CAL, entweder pro Nutzer bzw. pro Gerät lizenziert, ist erforderlich für den Zugriff auf Standard-Funktionalitäten von Exchange Server 2016 wie z.B. E-Mail, Kalender und Kontakte.

Exchange Server 2016 Enterprise CAL, entweder pro Nutzer bzw. pro Gerät, lizenziert, ist erforderlich für den Zugriff auf Enterprise-Leistungsmerkmale von Exchange Server 2016 wie Unified Messaging mit Voicemail-Funktion, Exchange Online Protection für den erweiterten Schutz vor Viren und Spam, integrierte Archivierungsfunktionalität und Schutz vor Datenverlust.

Enterprise CALs setzen grundsätzlich eine Standard CAL voraus und können damit nur als Add-on lizenziert werden.

Siehe hier für mehr Details dazu.

Hardwareanforderungen für Exchange 2016

KomponenteAnforderungAnmerkungen

Prozessor

 
  • Auf der x64-Architektur basierender Computer mit Intel-Prozessor, der die Intel 64-Architektur (früher als Intel EM64T bezeichnet) unterstützt

  • AMD-Prozessor, der die AMD64-Plattform unterstützt

  • Intel Itanium IA64-Prozessoren werden nicht unterstützt

 

Weitere Informationen finden Sie unter Dimensionierung von Exchange 2016-Bereitstellungen.

Eine Liste der unterstützten Betriebssysteme finden Sie im Abschnitt "Betriebssystem" weiter unten in diesem Thema.

Arbeitsspeicher

Variiert abhängig von den installierten Exchange-Rollen:

  • Postfach   Mindestens 8 GB

  • Edge-Transport   mindestens 4 GB

 

Weitere Informationen finden Sie unter Dimensionierung von Exchange 2016-Bereitstellungen.

Größe der Auslagerungsdatei

Die minimale und maximale Größe der Auslagerungsdatei muss auf den physischen Arbeitsspeicher (RAM) plus 10 MB und bis auf eine Maximalgröße von 32.778 MB (32 GB) festgelegt werden, wenn Sie mehr als 32 GB RAM nutzen.

Keine

Festplattenspeicher

 
  • Mindestens 30 GB auf dem Laufwerk der Exchange-Installation

  • Zusätzlich werden 500 MB verfügbarer Speicherplatz für jedes UM-Sprachpaket (Unified Messaging) benötigt, dessen Installation geplant ist

  • 200 MB verfügbarer Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk

  • Ein Festplattenlaufwerk, auf dem die Warteschlangendatenbank gespeichert wird, mit mindestens 500 MB freiem Speicherplatz.

 

Weitere Informationen finden Sie unter Dimensionierung von Exchange 2016-Bereitstellungen.

Laufwerk

DVD-ROM-Laufwerk (lokal oder mit Netzwerkzugriff)

Keine

Bildschirmauflösung

1024 x 768 Pixel oder höher

Keine

Dateiformat

Als NTFS-Dateisysteme formatierte Festplattenpartitionen. Gilt für die folgenden Partitionen:

  • Systempartition

  • Partitionen, auf denen Exchange-Binärdateien oder vom Exchange-Diagnoseprotokoll erzeugte Daten gespeichert werden.

  • Datenbankdateien wie z. B. Postfach- und Transportdatenbanken

Festplattenpartitionen, die nur die folgenden Dateitypen enthalten, können optional als ReFS formatiert werden:

  • Partitionen, die Transaktionsprotokolldateien enthalten

  • Partitionen, die Postfach-Datenbankdateien enthalten

  • Partitionen, die Inhaltsindizierungsdateien enthalten

 

Keine

Unterstützte Betriebssysteme für Exchange 2016

  • Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2
  • Windows Server 2016

Die Installation von Exchange 2016 wird auf Computern unter Windows Server Core oder Nano Server nicht unterstützt. Das Windows Server-Feature „Desktopdarstellung“ muss installiert werden.

Exchange Server Pro und Contra

  • Zusammenspiel mit Active Directory
  • ADManager Plus macht das Einrichten von Exchange-E-Mail-Konten deutlich komfortabler und entlastet den IT-Administrator spürbar
  • Erstellung mehrerer E-Mail-Konten in einem Arbeitsschritt (Bulk Mailbox Creation) 
  • Firmen behalten die volle Kontrolle über ihre Umgebung
  • Inklusive Hardware, Software, Backups und Recovery.
  • Individuell konfigurierbar je Postfach von Mailbox Größe, Anhänge.
  • Komplette Kontrolle des Unternehmens über eigenen Dateien.
  • Groupware für Unternehmenskommunikation
  • Kann Teuer werden
  • Die Installation von Exchange auf einem Domänencontroller wird nicht empfohlen

mehr dazu Systemanforderungen

Exchange 2016-Architektur
Microsoft Exchange Server (Quelle: Microsoft)

 

 

Zimbra

Das System bietet wie Exchange Mailserver- und Groupware-Funktionen (Kalender, Terminverwaltung, etc.) und benötigt als Basis einen Linuxserver.

Angenehm ist, dass es von Zimbra Server eine kostenlose Version gibt, den Zimbra Collaboration Server – Open Source Edition. Die zentralen Server-Komponenten sind in Java realisiert. Das Dateisystem des Linux-Servers dient dabei der Mail-Speicherung, wobei eine eingebettete MySQL-Datenbank für die Verwaltung der anfallenden Daten sorgt.

Einen Desktop Client gibt es von Zimbra ebenfalls, auch kostenlos und kann auch unabhängig von Zimbra Server genutzt werden.

Zimbras Web-Oberfläche ist Sehr übersichtlich, bis ins Detail durchdacht. Dem OpenSource-Gedanken folgend, verfügt das Zimbra-System über diverse offene Schnittstellen. Seit Version 8 ist es möglich, Unified Communications Lösungen diverser Anbieter wie Cisco und Mitel zu integrieren, darunter Funktionen für Click-to-Call, Instant Messaging sowie Voicemail.

Architektur und Funktionsumfang machen Zimbra zu einem eher komplexen System mit recht hohen Hardwareanforderungen, das jedoch aufgrund der Kapselung aller Dienste sowie des hervorragenden Administrator-GUI trotzdem gut zu verwalten ist.

Zimbra - Pro und Contra

  • Gelungene Administration
  • Großer Funktionsumfang
  • Native Unterstützung für viele mobile Geräte
  • Offene Schnittstellen, gute Erweiterbarkeit
  • Relativ hoher Ressourcenbedarf
  • Gute Outlook-Integration
FunktionenZimbraQmail
Linux OSJaJa
Windows OSNeinNein
Mac OSJaJa
SMTPJaJa
POP3JaJa
IMAPJaNein
SSLJaNein
WebmailJaNein
Active syncJaJa
DatabankJaNein
File systemJaJa
LizenzOpen Source (Kostenlos)Öffentline Domain
MobilityJaNein
Blackberry compatibleJaNein
CollaborationJaNein
Social NetzwerkJaNein
3rd party IntegrationJaNein
SMTP AuthentifizierungJaNein
Pop Before SMTPJaNein
APOPJaNein
LDAPJaNein
Anti SpamJa / Spam AssassinNein / 3rd Party Lizenzierung
Anti VirusJa / ClamAVNein / 3rd Party Lizenzierung
Ajax InterfaceJaNein
Native Desktop clientJaNein
Community supportJaNein

Zimbra Download

 

Zarafa

Zarafa ist die kostengünstige und auf freien Standards basierende Alternative zu Microsoft Exchange. Die für Linux-Server geschriebene Software bildet die Funktionen von Microsoft-Exchange-Servern nach und ermöglicht so, Benutzern von Microsoft Outlook oder anderen geeigneten Clients, gemeinsame Kalender, Kontakte, Notizen und E-Mails zu verwalten.

Zarafa erweitert zusätzlich PHP um ein Modul zum Aufrufen von MAPI-Befehlen direkt aus PHP-Skripten heraus.Darüber bietet es für den Apache-Webserver einen eigenen Webclient, der in der Bedienung Outlook ähnelt.

Der Hersteller spricht von einer 100-prozentigen MAPI-Implementierung. Sie funktioniert mit Outlook von Version 2000 bis 2016 und unterstützt Offline-Zugriff und eine auf "Exchange ICS" (Incremental Change Synchronisation) basierende Synchronisation. Darüber lassen sich dann neben Mails wie gewohnt auch Gruppentermine, Aufgaben und Notizen verwalten sowie Gruppenordner verwenden. Natürlich können auch andere Mail-Clients benutzt werden, die dann mittels POP3 oder Imap den Mail-Verkehr bewerkstelligen.

Mobile Anwender können die Browser-basierende WebApp-Oberfläche nutzen, die mit Hilfe von Ajax-Komponenten das Look and Feel des Vorbilds detailgetreu nachbildet und ein flüssiges Arbeiten in einer gewohnten Umgebung ermöglicht.

Die kostenpflichtige Version verfügt über zwei zusätzliche Komponenten: Mit Zarafa Files können Anwender Dateien verwalten und zwischen ihren Geräten cloud-basierend synchronisieren.

Mit Zarafa Web Meetings können Online-Videokonferenzen abgehalten werden. Beide Anwendungen sind nahtlos in die WebApp integriert.

Mobile Endgeräte wie Smartphones können Daten mit dem Zarafa-Server unter Verwendung des ActiveSync-Protokolls abgleichen. Damit ist das System für eine große Zahl von Geräten erreichbar.

Zarafa ist konsequent als Open-Source-Lösung aufgesetzt und stützt sich auf Standardkomponenten wie MySQL, Apache, PHP und OpenLDAP. 

Zarafa ist sicher eine interessante Alternative zu Exchange.

Zarafa - Pro und Contra

  • Günstiger Preis
  • Großer Funktionsumfang
  • Gelungene Web-Oberfläche
  • Native Unterstützung für viele mobile Geräte
  • Nahtlose Outlook-Integration
  • Zarafa wird künftig (bis 2017) den Outlook-Connector nicht mehr supporten.

Download

Open XChange

ist eine Kollaborationssoftware, die als Groupware neben E-Mail, Kalender und Terminverwaltung auch ein Dokumentenmanagement mitbringt. E-Mails von Google, GMX und einigen anderen Webdiensten können direkt in der Benutzeroberfläche bearbeitet werden. Über einen Connector, den OXtender, kann auch Outlook von Microsoft mit Open-XChange kommunizieren. Interessant ist, dass auch Adressbücher von beispielsweise Facebook in die Ope-nXChange-Adressbücher übernommen werden können. Eine innovative Idee ist der verschlüsselte Zugang von externen Partnern zu Kontakten, Kalendern und Dokumenten.

Open XChange verlangt wie auch Zimbra einen Linux-Server als Basis für den Betrieb.

Neben dem kommerziellen Produktzweig, der zudem noch den Open-Xchange Server in Version 7 umfasst, steht eine kostenfreie Community Edition mit diversen funktionalen zur Verfügung.

Die Benutzeroberfläche der kommerziellen Produkte basiert inzwischen auf Ajax-Technik und präsentiert sich aufgeräumt und gut bedienbar. Die Web Oberfläche passt sich automatisch an die Displaygröße an und ist damit auch auf Tablets und Smartphones gut nutzbar.

OX liefert einen Funktionsumfang, mit dem auch das Vorbild Microsoft Exchange mithalten kann. Ebenfalls in der kostenpflichtigen Variante enthalten sind Text und Spreadsheet, mittels derer Office-Dokumente direkt in OX App erstellt und bearbeitet werden können.

Auch ist die Integration mit Social Media Diensten wie Facebook, Xing und anderen vorhanden, die ein vereinfachtes Austauschen unter anderem von Kontakten und Adressen ermöglicht.

Neben eMail, Kontakten und Kalendern kann mit dem Dokumentenmanagement von Open-Xchange jeder User Dateien verwalten, die Dokumentenverwaltung ist direkt im Browser verfügbar, eMail über IMAP kann auf dem lokalen Rechner, auf Smartphone und über Browser über Webmail und ander eMail Programme auch genutzt werden, z.B. Outlook oder Thunderbird.

OX GUARD - Security

Einfach und schnelle verschlüsselung und entschlüsseln von eMails und Dateien lassen sich mit einfachem Mausklick durchführen.

Authentifizierung

Zusatzauthentifizierung kann unterscheiden nach internem Netz und Externen Zugriff von Aussen.

Damit können Anwender im internen Netzwerk sich wie gewohnt anmelden und externe Anwender bekommen Zugriff mit dem 2 Faktor Login anmelden, wobei das zweite Passwort nur einige Sekunden gültig ist.

Open-Xchange - Pro und Contra

  • Open Source
  • Gute Outlook-Integration
  • Großer Funktionsumfang
  • Zeitgemäße Web-Oberfläche
  • Social Media Integration
  • Gute Erweiterbarkeit
  • OX GUARD - Security
  • Verwaltung von OX-Entitäten: Kontext, Benutzer, Gruppen, Datenbanken und Filestores; Backup, OSGI-Bundle Verwaltung
  • Mehrere Identitäten können als Absender und Empfänger Adressen verwendet werden.
  • 3 Benutzerklassen (Login)

Link Open XChange

Uhrzeit:

Service Rufnummer

Tel.:  09133 / 6077669

Fax.: 09133 / 6076570


Referenzen

Erfolgreiche Projekte und zufriedene Kunden sind mein wertvollster Leistungsnachweis. Deshalb möchte ich allen, die sich für eine Zusammenarbeit mit meiner Serviceleistung interessieren, hier einen kleinen Einblick in die Dienstleistung und Arbeit geben.

517efb333