BIOS Diagnose:

Beim Einschalten des Computers führt das BIOS einen Power On Self-Test durch, ob alle Hardware Komponenten auch Ordnungsgemäß funktionieren.

Hierbei werden die Fehlerbilder mit den jeweiligen charakteristischen Folge von Piepstönen dargestellt.

BIOS Informationen

IBM

Wer ins BIOS möchte muss beim Booten die "Fn"-Taste UND "F2" drücken.

Ton

Beschreibung

Mögliche Fehlerquellen

1× kurz

Kein Fehler

 

2× kurz

unbestimmter Fehler, Fehler wird auf Monitor angezeigt

 

1× lang 1× kurz

Fehler auf dem Motherboard

Motherboard  

1× lang 2× kurz

Grafikkarten- oder Motherboardfehler

Grafikkarte/ Motherboard

1× lang 3× kurz

Grafikkarten Fehler

Grafikkarte

1× lang 3× kurz 1× lang

Grafikkarten Fehler

Grafikkarte

3× lang

Tastatur-Interface-Fehler

Tastatur, Motherboard

Dauerton

Netzteilfehler

Netzteil, Stromstecker am Motherboard

wiederholt kurz

Netzteilfehler

Netzteil, Stromstecker am Motherboard

wiederholt lan

RAM-Fehler

RAM (Speicher)

AWARD

BIOS starten mit Entf, F2, Strg+Alt+S

Bootmenu mit F12 Taste, Hilfe mit F1, Beenden mit Speichern F10

1x kurz

alles in Ordnung

Jetzt liegt es an System

2x kurz

Videofehler

Wird auf dem Monitor angezeigt, entsprechend weiter verfahren

Dauerton

 Fehler in der Speisung der Hauptplatine

Speicher oder Grafikproblem

wiederholt kurz

 

Fehler in der Speisung der Hauptplatine

 

 

1x lang

 

RAM-Fehler

 

Defekt oder sitzt nicht richtig im Sockel

1x lang, 2x kurz

Grafikkarte

Defekt oder sitzt nicht richtig im Sockel

1x lang, 1x kurz

Fehler auf der Hauptplatine

 

1x lang, 3x kurz

Tastatur

Defekt / ab BIOS v.4.5 Grafikkartenfehler

3x lang

Fehler im Tastatur-Interface (3270)

Evtl. Nicht angeschlossen

Phoenix

BIOS starten Entf, F1, Strg+Alt+S, Strg+Esc

Bootmenu Esc

Hilfe F1, Benden mit Speichern F10

1x-1x-3x

CMOS-Schreib-/Lesefehler

BIOS-Setup ausführen

1x-1x-4x

BIOS Checksummenfehler

BIOS austauschen / updaten

1x-2x-1x

Systemtimer defekt

Board Defekt / Austauschen

1x-2x-1x

Systemtimer defekt

Board Defekt / Austauschen

1x-2x-2x

DMA-Controller defekt

Board Defekt / Austauschen

1x-2x-3x

DMA-Controller defekt

Board Defekt / Austauschen

1x-3x-1x

DRAM Refresh fehlerhaft

Falsche BIOS-Einstellung oder Mainboard Defekt. RAM sitzt Evtl. nicht richtig

1x-3x-3x

64 KB Basisspeicher defekt (Speicherchip/Datenleitung)

RAM sitzt Evtl. nicht richtig

1x-3x-4x

64 KB Basisspeicher defekt (Logikchip-Fehler)

RAM sitzt Evtl. nicht richtig

1x-4x-1x

64 KB Basisspeicher defekt (Adressleitung

RAM sitzt evtl. nicht richtig

1x-4x-2x

64 KB Basisspeicher defekt (Parity-Logik)

RAM sitzt Evtl. nicht richtig

2x-?x-?x

64 KB Basisspeicher defekt

RAM sitzt Evtl. nicht richtig

3x-1x-1x

Master DMA Register defekt

Board Defekt / Austauschen

3x-1x-2x

Slave DMA Register defekt

Board Defekt  / Austauschen

3x-1x-3x

Master Interrupt Register defekt

Board Defekt  / Austauschen

3x-1x-4x

Slave Interrupt Register defekt

Board Defekt  / Austauschen

3x-2x-4x

Tastatur-Controller defekt

Evtl. auf Board Austauschen

 

3x-3x-4x

Grafikkartenfehler

Grafikkarte oder Grafikspeicher Defekt

3x-4x-1x

Fehler beim Initialisieren der Grafikkarte

Grafikchip Defekt

3x-4x-2x

Fehler beim Testen der Bildschirmsteuerung

Evtl. Grafikkarten-Controller defekt

4x-2x-1x

Timer-Interrupt fehlerhaft

Board Defekt  / Austauschen

4x-2x-2x

Shutdown-Funktion fehlerhaft

Board Defekt  / Austauschen

4x-2x-3x

Fehler im Gate A20

Board Defekt  / Austauschen

4x-2x-4x

Unerwarteter Interrupt im Protected Mode

Board Defekt  / Austauschen

4x-3x-1x

DRAM-Fehler oberhalb der ersten 64 KB RAM

RAM sitzt Evtl. nicht richtig

4x-3x-2x

Timer defekt

Board Defekt / austauschen

4x-3x-4x

Fehler beim Testen der Echtzeituhr

 

Board Defekt / Austauschen

4x-4x-1x

Fehler beim Testen der seriellen Schnittstellen

Evtl. im BIOS Ausschalten

4x-4x-2x

Fehler beim Testen der parallelen Schnittstellen

Evtl. im BIOS Ausschalten

4x-4x-3x

Fehler beim Testen des Coprozessors

Wenn gesockelt, dann Evtl. austauschen

Intel

BIOS starten mit F2

Hilfe F1, Beenden mit Speichern F10

Signalton-CodesReihe/MusterDie BedeutungFehlerbehebungsschritte
Einzelner SignaltonEin 0,5 Sekunden langer SignaltonSetup F2 / F10-Startmenü auffordernDieser kurze Signalton ertönt, wenn das BIOS-Update für die Tastatureingabe bereit ist. Keine Maßnahmen erforderlich.
2 Signaltöne

Ein-aus (jeweils 1 Sekunde) zwei Mal, dann 2,5 Sekunden pause (aus).

Das Muster wiederholt.

Dann starten Sie der Computer wächst.

Videofehler (keine eingebaute Grafikkarte installiert)
  • Schließen Sie die eingebaute Grafikkarte.
  • Stellen Sie sicher, dass ein kompatibler Prozessor installiert ist.
Ähnliche Themen
Kein Video und zwei Signaltöne während des Bootvorgangs
Intel® Prozessoren und Mainboard-Kompatibilitätstool
3 Signaltöne

Ein-aus (jeweils 1 Sekunde) drei Mal, dann 2,5 Sekunden pause (aus).

Das Muster wird wiederholt, bis der Computer ausgeschaltet ist.

Speicherfehler
  • Setzen Sie den Speicher.
  • Stellen Sie sicher, dass die Kontakte auf dem Speichermodul und Socket sauber sind.
  • Versuchen Sie es zu einem Zeitpunkt eine speichermodulbank nach der anderen zu entfernen. (Einige Systeme erfordern können ein Speichermodul in Bank 0.)
  • Versuchen Sie, Speichermodule vom gleichen Hersteller mit der gleichen Teilenummer und Geschwindigkeit verwenden.
  • Suchen Sie nach ein Speichermodul, indem Sie versuchen, den Speicher in einem bekanntlich funktionierenden System.
Hohe/Tiefe Signaltöne

Abwechselnd hohe und Signaltöne (jeweils 1 Sekunde) für 8 Signaltöne.

Anschließend wird der Computer heruntergefahren.

CPU-Wärmekurzschluss Warnung
  • Überprüfen Sie, dass der Kühlkörper/Lüfter des Prozessors ordnungsgemäß installiert ist.
  • Überprüfen Sie, ob die Wärmeleitpaste ausreichend ist und diese gleichmäßig aufgetragen ist.

Sichtbare Blinkmuster über die Frontpanel-Netz-LED-display.

LED-BlinkmusterReihe/MusterDie BedeutungFehlerbehebungsschritte
blinkt 2 Mal

Ein-aus (jeweils 1 Sekunde) zwei Mal, dann 2,5 Sekunden pause (aus).

Das Muster wiederholt.

Dann starten Sie der Computer wächst.

Videofehler (keine eingebaute Grafikkarte installiert)
blinkt 3 Mal

Ein-aus (jeweils 1 Sekunde) drei Mal, dann 2,5 Sekunden pause (aus).

Das Muster wird wiederholt, bis der Computer ausgeschaltet ist.

Speicherfehler
  • Setzen Sie den Speicher.
  • Stellen Sie sicher, dass die Kontakte auf dem Speichermodul und Socket sauber sind.
  • Versuchen Sie es zu einem Zeitpunkt eine speichermodulbank nach der anderen zu entfernen. (Einige Systeme erfordern können ein Speichermodul in Bank 0.)
  • Versuchen Sie, Speichermodule vom gleichen Hersteller mit der gleichen Teilenummer und Geschwindigkeit verwenden.
  • Suchen Sie nach ein Speichermodul, indem Sie versuchen, den Speicher in einem bekanntlich funktionierenden System.
16 Mal ein-/aus-blinken0,25 Sekunden ein, 0,25 Sekunden aus, für insgesamt 16 Mal.

Anschließend wird der Computer heruntergefahren.
CPU-Wärmekurzschluss Warnung
  • Überprüfen Sie, dass der Kühlkörper/Prozessorlüfter korrekt installiert ist.
  • Überprüfen Sie, ob die Wärmeleitpaste ausreichend ist und diese gleichmäßig aufgetragen ist.
Fortwährendes blinken

Aus, wenn das Update gestartet wird dann auf für 0,5 Sekunden, dann in 0,5 Sekunden.

Das Muster wird wiederholt, bis das BIOS-Update abgeschlossen ist.

BIOS-Aktualisierung durchgeführt wirdDieses Blinkmuster ist ein normales Verhalten. Keine Maßnahmen erforderlich.

Tipps

  • Durch Deaktivieren des Power On Self-Test (POST) kann man den Bootvorgang beschleunigen.
  • Hardware (Nicht benutzte) auf den Mainbord ausschalten.
  • Boot Reihenfolge festlegen (Festplatte, CD-Rom, USB, Netzwerk)
  • Uhrzeit:

    Service Rufnummer

    Tel.:  09133 / 6077669

    Fax.: 09133 / 6076570


    Referenzen

    Erfolgreiche Projekte und zufriedene Kunden sind mein wertvollster Leistungsnachweis. Deshalb möchte ich allen, die sich für eine Zusammenarbeit mit meiner Serviceleistung interessieren, hier einen kleinen Einblick in die Dienstleistung und Arbeit geben.

    517efb333